Logopädische Praxis  Kristin Bruhm-Reck
Logopädische Praxis Kristin Bruhm-Reck Tel.: 0351 / 8792803 Enderstraße 59 Mobil: 0174 / 3500800 01277 Dresden Mail: logopaedie.kristinbruhm@web.de
Dyslalie "Tinderdarten","Saf","Kreppe"... Was verbirgt sich wohl hinter juniors unverständlichen Gebrabbel? Ganz gleich, ob das Kind nur einzelne Laute oder nahezu alle Laute falsch spricht: sobald eine sprachliche Entwicklungsstörung vorliegt, ist es für die Eltern ratsam, den Kinder- oder HNO-Arzt aufzusuchen, damit dieser die Ursache (z.B. eine Hörstörung oder eine zentrale Verarbeitungsschwäche für Sprache) abklärt und eine Verordnung für eine logopädische Therapie ausstellt Sollten Sie sich unsicher sein, ob die Aussprache Ihres Kindes auf einen altersgerechten Stand ist, so sprechen Sie mich auf eine kostenlose Befunderhebung an. Bei der Lautbildungsstörung, der sogenannten Dyslalie, beginnt die logopädische Therapie in der Regel mit mundmotorischen Übungen, um die Lippen- und zungenmuskulatur und beweglichkeit gezielt zu trainieren und die Ausbildung des gestörten Lautes zu vereinfachen. In Hörübungen werden Kinder für die zu übende Laute- und Lautverbindungen sensibilisiert, so dass sie schneller verstehen, auf was sie in Zukunft achten müssen. Auf bildliche art und Weise wird vermittelt, wie der Laut korrekt gebildet wird und spielerisch auf Laut-, Silben-, Wort- und Satzebene geübt. erlerntes wird (z.B. durch Sprechzeichnen) in die Spontansprache übertragen.
 Logopädische Praxis Kristin Bruhm-Reck  Enderstraße 59  01277 Dresden  Mail: logopaedie.kristinbruhm@web.de  Tel.: 0351 / 8792803  Mobil: 0174 / 3500800
Logopädische Praxis Kristin Bruhm-Reck
Dyslalie "Tinderdarten","Saf","Kreppe"... Was verbirgt sich wohl hinter juniors unverständlichen Gebrabbel? Ganz gleich, ob das Kind nur einzelne Laute oder nahezu alle Laute falsch spricht: sobald eine sprachliche Entwicklungsstörung vorliegt, ist es für die Eltern ratsam, den Kinder- oder HNO-Arzt aufzusuchen, damit dieser die Ursache (z.B. eine Hörstörung oder eine zentrale Verarbeitungsschwäche für Sprache) abklärt und eine Verordnung für eine logopädische Therapie ausstellt Sollten Sie sich unsicher sein, ob die Aussprache Ihres Kindes auf einen altersgerechten Stand ist, so sprechen Sie mich auf eine kostenlose Befunderhebung an. Bei der Lautbildungsstörung, der sogenannten Dyslalie, beginnt die logopädische Therapie in der Regel mit mundmotorischen Übungen, um die Lippen- und zungenmuskulatur und beweglichkeit gezielt zu trainieren und die Ausbildung des gestörten Lautes zu vereinfachen. In Hörübungen werden Kinder für die zu übende Laute- und Lautverbindungen sensibilisiert, so dass sie schneller verstehen, auf was sie in Zukunft achten müssen. Auf bildliche art und Weise wird vermittelt, wie der Laut korrekt gebildet wird und spielerisch auf Laut-, Silben-, Wort- und Satzebene geübt. erlerntes wird (z.B. durch Sprechzeichnen) in die Spontansprache übertragen.