Logopädische Praxis Kristin Bruhm-Reck

Behandlung in der Praxis

 

Logopädische Therapie ist ein medizinischer Bereich, der sich mit der Diagnose, Behandlung und Prävention von Störungen im Bereich der Sprache, des Sprechens, des Hörverstehens und der Stimme beschäftigt.

Die Therapie kann eine Vielzahl von Techniken und Methoden umfassen, die auf die spezifischen Bedürfnisse und Fähigkeiten des Patienten abgestimmt sind. Dazu gehören Übungen zur Verbesserung der Sprach- und Sprechfähigkeiten, gezielte Stimmbildung, Schlucktraining, und die Verwendung von Sprach- und Kommunikationstechnologien.

Logopädie kann auch dazu beitragen, Probleme im Zusammenhang mit dem Hörvermögen zu behandeln, wie z.B. Schwerhörigkeit, Tinnitus und Hörverlust, sowie mit der Wiederherstellung der normalen Funktionen nach einer Verletzung oder Erkrankung im Kopf-Hals-Bereich.

Die Therapie kann sowohl in Einzel- als auch in Gruppensitzungen durchgeführt werden und kann auch in Zusammenarbeit mit anderen medizinischen Fachleuten wie z.B. Ärzten, Ergotherapeuten oder Sprachtherapeuten erfolgen.

Therapie bei Kindern

Die logopädische Therapie bei Kindern zielt darauf ab, Störungen im Bereich der Sprache, des Sprechens, des Hörverstehens und der Stimme zu behandeln. Sie kann sowohl bei Kindern mit angeborenen Sprachstörungen als auch bei solchen, die im Laufe ihrer Entwicklung Sprachprobleme entwickeln, eingesetzt werden. Die Therapie basiert auf individuellen Förderplänen, die auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten des Kindes abgestimmt sind. Sie kann sowohl in Einzel- als auch in Gruppensitzungen durchgeführt werden und kann üblicherweise Spiele, Übungen und spezielle Techniken umfassen, um die Sprachfähigkeiten des Kindes zu verbessern.

Therapie bei Erwachsenen

Die logopädische Therapie für Erwachsene richtet sich hauptsächlich auf die Behandlung von Sprachstörungen, Sprechstörungen und Stimmstörungen. Diese können durch Erkrankungen oder Verletzungen des Nervensystems, des Sprachorgans oder des Kopf-Hals-Bereichs verursacht werden. Es kann auch bei Erwachsenen, die Schwierigkeiten beim Schlucken oder Sprechen aufgrund von neurologischen Erkrankungen haben, eingesetzt werden. Therapiepläne werden individuell auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten des Patienten abgestimmt und können sowohl in Einzel- als auch in Gruppensitzungen durchgeführt werden. Sie kann gezieltes Training der Stimme, der Sprache und des Schluckens umfassen, sowie Übungen zur Verbesserung der Kommunikationsfähigkeiten und zur Wiederherstellung der normalen Funktionen.